WMD Brokerchannel - aktuelle News, Videos, Interviews und Berichte rund um die Finanzdienstleistung
WMD Brokerchannel - aktuelle News, Videos, Interviews und Berichte rund um die Finanzdienstleistung
WMD Brokerchannel - aktuelle News, Videos, Interviews und Berichte rund um die Finanzdienstleistung
WMD Brokerchannel - aktuelle News, Videos, Interviews und Berichte rund um die Finanzdienstleistung
WMD Brokerchannel - aktuelle News, Videos, Interviews und Berichte rund um die Finanzdienstleistung
WMD Brokerchannel - aktuelle News, Videos, Interviews und Berichte rund um die Finanzdienstleistung
WMD Brokerchannel - aktuelle News, Videos, Interviews und Berichte rund um die Finanzdienstleistung

zurück zur Startseite


Willkommen zum wmd-brokerchannel!

Aktuelle Ausgabe:
wmd-brokerchannel 05/18
WMD Brokerchannel - aktuelle News, Videos, Interviews und Berichte rund um die Finanzdienstleistung
Dienstag, der 16.01.2018
WMD Brokerchannel - aktuelle News, Videos, Interviews und Berichte rund um die Finanzdienstleistung

WMD Brokerchannel - aktuelle News, Videos, Interviews und Berichte rund um die Finanzdienstleistung
WMD Brokerchannel - aktuelle News, Videos, Interviews und Berichte rund um die Finanzdienstleistung
WMD Brokerchannel - aktuelle News, Videos, Interviews und Berichte rund um die Finanzdienstleistung

WMD Brokerchannel - aktuelle News, Videos, Interviews und Berichte rund um die Finanzdienstleistung  
Login

Benutzername

Passwort

WMD Brokerchannel - aktuelle News, Videos, Interviews und Berichte rund um die Finanzdienstleistung

WMD Brokerchannel - aktuelle News, Videos, Interviews und Berichte rund um die Finanzdienstleistung
WMD Brokerchannel - aktuelle News, Videos, Interviews und Berichte rund um die Finanzdienstleistung  
Noch kein Login?
Melden sich an - Anmeldung und Nutzung sind kostenfrei!




 eMagazine WMD Brokerchannel - aktuelle News, Videos, Interviews und Berichte rund um die Finanzdienstleistung


Zu Favoriten hinzufügen


WMD Brokerchannel - aktuelle News, Videos, Interviews und Berichte rund um die Finanzdienstleistung
WMD Brokerchannel - aktuelle News, Videos, Interviews und Berichte rund um die Finanzdienstleistung

Fünf Jahre Whatever it takes - was hat die EZB erreicht?


Fünf Jahre Whatever it takes -  was hat die EZB erreicht?
WMD Brokerchannel

03.08.2017 | M&G Investments Marktkommentar

WMD Brokerchannel
Am 26. Juli 2012 hielt Mario Draghi seine inzwischen berühmte Rede, in der er ankündigte, die Eurozone mit allen Mitteln am Leben zu erhalten – „whatever it takes“. Stefan Isaacs, Fondsmanager Anleihen bei M&G Investments, erläutert, was die EZB in den letzten fünf Jahren erreicht hat.

1. Die Eurozone ist intakt

2012 hätten eine ganze Reihe Anleger und Ökonomen keinen Cent auf das Fortbestehen der Eurozone gewettet. Nach der Überzeugung vieler müssten sich die Peripherieländer entweder unter Druck aus der gemeinsamen Währung verabschieden oder Kerneuropa würde gehen. Womöglich ist es das größte Verdienst der EZB, dies verhindert zu haben: Kein Land ist aus dem Euro ausgetreten – und heute sind die Märkte deutlich weniger besorgt.

2. Die Peripherie ist wieder am Markt

Vor fünf Jahren hatten die Refinanzierungskosten der Euro-Peripheriestaaten schwindelerregende Höhen erreicht. Die Rendite zehnjähriger Staatsanleihen aus Spanien lag bei 7,5%, die italienischer Titel bei 7%, während Portugal auf ein Niveau von 11% und Griechenland sogar auf 27% gestiegen war. Das spiegelte zumindest teilweise das Risiko einer Rückkehr zu den alten nationalen Währungen wider. Als letzte Instanz und „lender of last resort“ hat es die EZB vermocht, den Markt für Länder wie Spanien und Italien wieder zu öffnen und ihre Refinanzierungskosten zu senken. Allmählich haben auch (zumindest einige) Strukturreformen, geldpolitische Anreize und neues Wirtschaftswachstum die Chancen der Peripherieländer erheblich verbessert. Die Rückkehr Griechenlands an den Anleihemarkt zeigt diesen Wandel sehr deutlich.

3. Das Wachstum ist zurück

Die ultralockere Geldpolitik der EZB bestraft Sparer, verringert die Kreditkosten und motiviert Anleger, Risiken einzugehen. Das hat die Verbraucher optimistischer gestimmt, den Konsum angeregt und die Assetpreise in die Höhe getrieben. Gerade hat die Eurozone weltweit mit ihren überdurchschnittlich guten Wachstumsdaten überrascht, und das gestern veröffentlichte neue Rekordhoch des Ifo-Geschäftsklimaindex könnte bedeuten, dass das Wachstum auf rund 3% in der zweiten Jahreshälfte steigt.

4. Die Inflation bleibt ein Problem

Aber: Trotz Stabilisierung der Eurozone, gesunkener Kreditkosten und einem positiven Konjunkturausblick verfehlt die EZB weiterhin ihr Inflationsziel von nahe, aber unter 2%. Zwar scheint die Inflationsrate sich wieder in Richtung Preisstabilität zu bewegen – doch das geschieht nur sehr langsam. Jegliche Straffung der EZB-Geldpolitik wird vermutlich ein langwieriger Prozess werden.

5. Die EZB hat ihre Bilanz mit einem Schuldenberg aufgebläht

Das Anleihekaufprogramm der EZB, eingeführt im Januar 2015, sollte 1,1 Billionen Euro in den Markt pumpen und damit die Gefahr einer Deflationsspirale eindämmen, nachdem sie den Anlagezins für Geschäftsbanken 2014 auf unter Null gesenkt hatte. Trotzdem war die EZB schließlich gezwungen, das Kaufprogramm noch weiter auszudehnen und sitzt inzwischen auf einem Anleihevolumen von 4 Billionen Euro. Ein Rückzug aus dieser Geldpolitik dürfte schmerzhaft werden, auch wenn er nach Mario Draghis Willen graduell erfolgt – auch in der EZB selbst sorgen sich manche über die negativen Auswirkungen für das Bankensystem und die „Kreditabhängigkeit“ der Eurozone.

6. Und die Politik?

Populistische Strömungen scheinen viele Industrieländer erfasst zu haben, doch die Ergebnisse der Wahlen in Frankreich und den Niederlanden haben diesen Trend für die Eurozone zunächst einmal gestoppt. Allerdings könnte Italien mit seiner schwachen Wirtschaft bei den Parlamentswahlen 2018 durchaus für Verstimmungen sorgen. Die Arbeitslosigkeit in der Eurozone ist zwar etwas gefallen, ist aber vor allem bei jungen Arbeitnehmern immer noch hoch.

Nach unserer Beobachtung ist sich die EZB sehr bewusst, dass sie die Grenzen der Geldpolitik fast erreicht hat. Und nachdem ihre Maßnahmen eine wirtschaftliche Erholung in Gang gesetzt haben, die sich selbst tragen kann, dürfte sie für die nächsten fünf Jahre auf ruhigere Zeiten hoffen.




Verantwortlich für den Inhalt:
M&G International Investments Ltd., mainBuilding, Taunusanlage 19, -60325 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 1338 6757, Fax:
www.mandg.de/

Druckansichtweiterempfehlenmerken / als Favorit speichern

Weitere Beiträge zu diesem Unternehmen:
 NameDatum
Heimvorteil für britische Anleihen Heimvorteil für britische Anleihen
M&G Investments Marktkommentar
19.12.2017
M&G lanciert weltweit ersten börsennotierten InfrastrukturfondsM&G lanciert weltweit ersten börsennotierten Infrastrukturfonds
Fokus auf Kerninfrastruktur und Anlagechancen durch zunehmende Digitalisierung
30.11.2017
M&G legt globalen Fonds für nachhaltige Hochzinsanleihen aufM&G legt globalen Fonds für nachhaltige Hochzinsanleihen auf
Eine ESG-orientierte Lösung für High-Yield-Anleger
16.11.2017
M&G Investments: Bank of England dürfte Unternehmensanleihekaufprogramm umkehrenM&G Investments: Bank of England dürfte Unternehmensanleihekaufprogramm umkehren
Im August letzten Jahres beschloss die Bank of England als Reaktion auf das Brexit-Referendum und aus Sorge um einen Zusammenbruch der britischen Wirtschaft ein geldpolitisches Lockerungsprogramm
22.08.2017
Fünf Jahre Whatever it takes -  was hat die EZB erreicht?Fünf Jahre Whatever it takes - was hat die EZB erreicht?
M&G Investments Marktkommentar
03.08.2017

zurück
WMD Brokerchannel - aktuelle News, Videos, Interviews und Berichte rund um die Finanzdienstleistung

Aktuelle Videos

Wie ist es um die PKV-Branche bestellt? Neues DFSI- Qualitätsrating Private Krankenversicherung
Wie ist es um die PKV-Branche bestellt? Neues DFSI- Qualitätsrating Private Krankenversicherung

Auf welche Themen setzt die Allianz Private Krankenversicherung in 2018?
Auf welche Themen setzt die Allianz Private Krankenversicherung in 2018?

Was Makler wissen sollten! Neues Qualitätsrating Lebensversicherungen
Was Makler wissen sollten! Neues Qualitätsrating Lebensversicherungen

Wie attraktiv bleibt die PKV vor einem möglichen Szenario einer Bürgerversicherung?
Wie attraktiv bleibt die PKV vor einem möglichen Szenario einer Bürgerversicherung?

Kryptowährungen in der Kapitalanlage: Erste Produkte für professionelle Investoren
Kryptowährungen in der Kapitalanlage: Erste Produkte für professionelle Investoren

Vertriebsstart der neuen Vermögensanlage der DNL Invest AG
Vertriebsstart der neuen Vermögensanlage der DNL Invest AG

1. Investorenkongress Kryptowährungen
1. Investorenkongress Kryptowährungen

PremiumCircle als Qualitätsführer in der Beurteilung von BU- und PKV Produkten bestätigt
PremiumCircle als Qualitätsführer in der Beurteilung von BU- und PKV Produkten bestätigt

Kommen Sie zum VorsorgeFachForum 2017 und sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung
Kommen Sie zum VorsorgeFachForum 2017 und sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung

Wie Vermittler und ihre Kunden durch eine Zusammenarbeit mit der IKK classic profitieren können?
Wie Vermittler und ihre Kunden durch eine Zusammenarbeit mit der IKK classic profitieren können?