WMD Brokerchannel - aktuelle News, Videos, Interviews und Berichte rund um die Finanzdienstleistung


Kongress InsurTech präsentierte neueste Digitaltrends und ihre Macher


Kongress InsurTech präsentierte neueste Digitaltrends und ihre Macher
WMD Brokerchannel

30.10.2017 | zeb auf der Fachmesse Finanz- und Versicherungswirtschaft DKM

WMD Brokerchannel
Die Digitalisierung der Versicherungsbranche stand auch in diesem Jahr im Mittelpunkt der deutschen Fachmesse für die Finanz- und Versicherungswirtschaft (DKM) in Dortmund, die am Donnerstag zu Ende ging. Vor insgesamt ca. 17.000 Besuchern präsentierten zahlreiche Unternehmen und Branchenexperten ihre Produkte und Ideen für die Zukunft.

Große Beachtung fand der "Kongress InsurTech", der von der Strategie- und Managementberatung zeb mit Unterstützung der Sponsoren ERGO und Salesforce unter dem Dach der DKM ausgerichtet wurde. Die vielen Zuschauer und Teilnehmer des zweitägigen Kongresses erhielten dabei die Möglichkeit, die Digitalstrategien von Versicherern und InsurTechs sowie Gründer der InsurTech-Szene hautnah und persönlich kennenzulernen.

"Die diesjährige DKM dürfte vielen Teilnehmern in positiver Erinnerung bleiben, denn nach Jahren der Verunsicherung war unter den Besuchern wieder deutlich mehr Optimismus zu spüren - der Blick richtet sich nach vorne", so Wolfgang Essing, Senior Partner bei zeb. "Die Akteure haben verstanden, dass Kooperationen zwischen InsurTechs und etablierten Marktteilnehmern sinnvoll sind. Das breite Interesse der Messebesucher hat zudem gezeigt, wie groß das Verständnis für digitale Themen und Start-ups im Versicherungsbereich inzwischen ist und wie intensiv digitale Strategien die Agenda der Branche bestimmen."

Spannende Highlights des "Kongresses InsurTech" von zeb und ERGO waren in diesem Jahr u. a. die Diskussionsrunden mit Vorstandsbeteiligung, in der sich ERGO-Vorstand Stephan Schinnenburg davon überzeugt zeigte, dass ungeachtet aller Digitalisierung Versicherungen nach wie vor verkauft werden und nicht gekauft werden. Ebenso Alte-Leipziger-Vertriebsvorstand Frank Kettnaker betonte, dass der Makler auch künftig eine zentrale Rolle im Vertrieb spielen werde und dass daher die Digitalisierung eines Maklerversicherers weniger auf den Endkunden und mehr auf den Makler ausgerichtet sein müsse.

Im Rahmen eines Pitchs von mehreren InsurTechs wurde der digitale Finanz- und Versicherungsordner "allesmeins" von Jung, DMS & Cie. Pool GmbH zum Gewinner gekürt.

Neben den neuen digitalen Versicherungen Ottonova, Element, Flypper, One und Friday haben die etablierten Akteure Helvetia, Nürnberger und die Basler ihre Digitalstrategien vorgestellt und mit dem Publikum diskutiert. Die Experten waren einhellig der Meinung, dass sich die Produktentwicklung durch den Einsatz neuer Technologien grundlegend ändern wird, sodass bald schon echtzeitbasiertes Underwriting zu erwarten sein wird und die kundezentrierte Entwicklung von Angeboten in den Lebenswelten des Kunden zunehmend Standard wird. Insgesamt zeigt die Branche aktuell Interesse an Kooperationen, die weit über die bisherige Wertschöpfungskette hinausgehen. Auf dem "Kongress InsurTech" vorgestellte Case Studies gaben einen exemplarischen Überblick über die gesamte Bandbreite der angestoßenen Projekte.

Die Unternehmensgruppe zeb ist an 17 Standorten in 13 Ländern tätig und bietet maßgeschneiderte und flexible Beratungskompetenz über die gesamte Wertschöpfungskette von Finanzdienstleistern - von der Strategie über die Restrukturierung und den Vertrieb bis hin zur Unternehmenssteuerung, dem Human Capital und der IT. Mit nahezu 1.000 Mitarbeitern und über 190 Millionen Euro Umsatz in 2016 ist zeb inzwischen die Nr. 1 der Strategie- und Managementberatungen für Banken, Sparkassen, Versicherer und andere Finanzdienstleister in Europa.


Verantwortlich für den Inhalt:
zeb.rolfes.schierenbeck.associates gmbh, Hammer Straße 165, D-48153 Münster
Tel.: +49-251-97128-0, Fax: +49-251-97128-118
www.zeb.de